Klaus Eckel – Wer langsam spricht, dem glaubt man nicht. 10.11.22

Zuerst die gute Nachricht

Sie sind sicher anders. Sie verwenden regelmäßig Zahnseide, lassen nur fair
gehandelten Kaffee in Ihre Tasse rinnen und dehnen sich vorm Morgensport. Ihr
Mittagsteller ist stets befreit von Gluten, gesättigten Fettsäuren und Zucker. Sie
erdrücken Ihren Partner mehrmals täglich mit Komplimenten und lieben bei Ihren
pubertierenden Kindern besonders die spontanen Schreianfälle. Sie vergönnen
Ihrem neuen Nachbarn das größere Haus, mit der größeren Garage, in die er gerade
seinen neuen SUV parkt. Sie umarmen Migranten und Heimatverbundene
gleichzeitig und sind auf die Partei, für die Sie sich bei der letzten Nationalratswahl
entschieden haben, nach wie vor stolz. Sie bezahlen jede Sonntagszeitung, parken
mit ihrem Auto nie auf dem Gehsteig und wußten bis jetzt nicht, dass man eine
Putzfrau auch ohne Rechnung bezahlen kann. Sie spenden für Eisbären,
Homöopathen ohne Grenzen und mittlerweile für Volkswagen.

Und falls Sie das alles nicht sind: „Welcome to my world!“

Diese Veranstaltung teilen:
Tickets
Tickets
Veranstaltungsdetails