Theater “Gut gegen Nordwind”- 1. ZUSATZTERMIN

Gut gegen Nordwind_14_web

Als der österreichische Autor Daniel Glattauer 2006 seinen E-Mail Roman „Gut gegen Nordwind“ veröffentlichte, avancierte dieser schnell zu einem Bestseller. Die Bühnenfassung, die sehr nah am Roman bleibt, verfasste er 2009. Bis heute ist „Gut gegen Nordwind“ ein sehr beliebtes Theaterstück und wurde bereits von vielen Bühnen im deutschsprachigen Raum gespielt.

Regie führte die junge Profischauspielerin Caroline Mercedes Hochfelner aus Schwaz. Laura Hammerle-Stainer und Stefan Bric spielen die Email-Freunde Emmi Rothner und Leo Leike, die vor dem Alltag in den geschützten Raum der virtuellen Außenwelt fliehen und mit denen hunderttausende Leser bereits mitgefiebert haben.

Nach einer fulminanten Premiere folgten durchgehend, ausverkaufte Aufführungen und das Publikum ist restlos begeistert. Aus diesem Grund hat sich das Produktionsteam entschieden zwei weitere Termine anzuhängen, damit noch mehr Leute die Möglichkeit haben diese eindrucksvolle Inszenierung zu sehen.

Zum Inhalt:
Bei Leo Leike landen irrtümlich E-Mails einer ihm unbekannten Emmi Rothner. Aus Höflichkeit antwortet er ihr und weil sich Emmi von seinen Worten angezogen fühlt, schreibt sie zurück. Nach anfänglichem Geplänkel entwickelt sich echte Kommunikation und in weiterer Folge eine immer intimere Freundschaft. Die Versuchung eines persönlichen Treffens steigt. Doch werden die gesandten, empfangenen und gespeicherten Liebesgefühle einer Begegnung standhalten?

Darsteller: Laura Hammerle-Stainer & Stefan Bric
Regie: Caroline Mercedes Hochfelner